Mittwoch, 29. November 2017

Unterbelichtet

"Hurra" am Sonntagmorgen



Der November neigt sich dem Ende zu und obwohl ich diese Jahreszeit mit dem grauen Wetter sehr gerne mag, bin ich heuer froh darüber. Zum einen habe ich scheinbar einen akuten Lichtmangel, der mir zu einer Dauermüdigkeit verhilft, die ihresgleichen sucht, zum anderen "darf" ich mit dem Ende des NaNoWriMos wieder schreiben, wann und wieviel mir gerade Spaß macht. ✍✍✍


Ab nächster Woche habe ich mir vorgenommen, wenn möglich einmal wöchentlich wieder direkt nach der Arbeit in Salzburg eine kleine Runde zu laufen, um das letzte Tageslicht nicht nur auf der Heimfahrt vom Zug aus anzuschauen und gar nicht erst in einen Vitamin D Mangel zu rutschen. Heute beim Lauftreff war zwar weit und breit kein Tageslicht mehr zu sehen, lustig war es aber trotzdem! 🌒
10,3km in 1h11 bei richtig ungemütlich kaltem Regen
Und nach kurzer "Nachbesprechung" des Laufs im Vereinsheim, sah es so aus, als ich wieder raus kam:
 

Und wenn ich nicht laufe, schlafe oder schreibe, spaziere ich immer wieder gerne barfuß durch den Wald (und fühle mich dem Stamm der Schwarzfußindianer sehr nahe, weil sauber kriege ich meine Füsse so gut wie gar nicht mehr! 🛀). 

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    an die dunklen Fußsohlen gewöhnt man sich mit der Zeit und ab und an erneuert sich die Haut, dann werden die Sohlen auch wieder etwas heller 🤓
    Freu mich für Dich, dass Du bald wieder schreiben darfst so viel und so oft Du willst, wie heißt es so schön: die Kreativität kommt beim Tun und nicht beim drüber Nachdenken 😈

    Hier schneit es gerade auch, ich hoffe sehr ich kann es heute Abend genießen, aber wahrscheinlich ist dann schon alles Matsch...

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      grundsätzlich wäre mir die Farbe meiner Fußsohlen ja nicht sooo wichtig, aber im Hallenbad sieht es für die Nachschwimmenden etwas seltsam aus! ;)
      Dieses "Schreibsoll-erfüllen-müssen/wollen" hat schon was Gutes an sich. Da überlegt man nicht, sondern schreibt. Trotzdem freue ich mich wieder auf meinen einen schreibfreien Tag pro Woche! :)
      Ich drücke dir die Daumen, dass der Schnee auf dich wartet!

      Löschen
  2. Direkt nach der Arbeit laufen nehme ich mir auch regelmäßig vor und erspart echt eine Menge Streß. Wenn ich nämlich erstmal zu Hause bin dauert es meist bis ich mich überhaupt aufraffen kann um laufen zu gehen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      die Zeit hätte ich oft schon noch, aber das Licht ist weg, bis ich umgezogen und draußen bin!
      Also werde ich in den nächsten Wochen/Monaten eben wieder stadtlaufen. :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    Tipps zur Fußpflege hast Du von mir ja schon an anderer Stelle erhalten :-)))

    Aber Respekt, dass Du auch bei diesen Witterungsbedingungen noch barfuß unterwegs bist. Ich bin gestern noch wieder gute 3 km barfuß gelaufen, auf nassem Asphalt und bei 3°, die nach Windchill im Minus lagen, schön war es :-) Nasser Asphalt hat aber den Vorteil, dass die Füße wunderbar sauber bleiben :-)

    Glückwunsch zum durchgestandenen Schreibmarathon!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja vielen Dank für die "Erste Hilfe"!
      Ich stand bei meiner Schwester vor dem Problem, dass das Wasser draußen schon abgeschaltet ist, ich mit meinen Matsch-Füssen aber nicht reingehen wollte. :D
      Ihhh, Asphalt ist jetzt aber schon grausig kalt, findest du nicht? Ich bevorzuge Wald und Wiesenwege!
      Noch ist der Marathon nicht vorbei - da gibt es dann vermutlich noch einen Post dazu, wenn es geschafft ist! :)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    wow, bei deeem Wetter 10 km gelaufen - Respekt! Ja, das ist nun wieder die Jahreszeit, wo man schauen muss, wie man zu Lauftageslicht kommt. Andererseits hat man aktuell ja wenigstens bei Dunkelläufen hier und da schöne Weihnachtsbeleuchtung zu sehen.
    Dein Spezial-Schreib-Marathon ist ja ein spannendes Unterfangen. Hat es denn Spaß gemacht, bist Du zufrieden mit dem Ergebnis?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      sowas geht nur mit dem Lauftreff. Da geht es allen gleich und alle laufen! :D
      Spaß hat das Schreiben schon gemacht (jetzt im fast Nachhinein), auf das Ergebnis bin ich noch gespannt, weil ich ja nie nachgelesen habe, was ich geschrieben habe. Dh. mit ein wenig zeitlichem Abstand, werde ich das ganze mal durchlesen und dann entscheiden, was damit passiert. :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    auch hier ist die Welt wieder sehr weiß und das macht auch die Dunkelheit zwar heller… aber ich verstehe Dich sooo gut – im Tageslicht laufen zu können ist schon unschlagbar! Daher schätze ich mein Abenddienst, da ich an den Tagen auch eher dazu komme im Tageslicht zu laufen, auch wenn die späten Abende müde machen… alles hat Vor- und Nachteile 😉

    Schreiben wann und wieviel Dir gerade Spaß macht, das ist bestimmt eher förderlich für die Kreativität, oder?

    Gerade bei so einem Wetter machen die 10 Kilometer doch so richtig Spaß – vorausgesetzt man ist richtig angezogen 😉

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      Schnee hatten wir bisher noch nicht durchgehen und ich habe heuer wohl auch stark zu spüren bekommen, dass ich an beiden Tagen am Wochenende Schwimmtraining hatte und dadurch keine (langen) Läufe mehr machen wollte. :/ Aber das ist jetzt auch vorbei. :)
      Ach ich finde das tägliche Schreiben "müssen" gar nicht so schlecht - bei mir entstehen die Geschichten wirklich beim Schreiben selbst.
      Und die 10km waren wirklich sehr lustig - aber alleine hätte ich wohl früher umgedreht! ;)

      Löschen
  6. Liebe Doris,

    letzter Tag heute, dann ist der Schreibmarathon überstanden und du bist wieder freier in dem Wann und Wieviel (und auch Was) deines Autorinnendseins. :-)

    Was die Füße angeht: Ok, im Hallenbad würde ich nicht ausschließen, dass du komische Blike erntest, von wegen "ungewaschen". Aber ansonsten? Wenn Barfußgehen dir gut tut, ist alles bestens. Härtet auf jeden Fall ab bei diesem Wetter.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ja - heute Nachmittag geht es an den Endspurt, dann bleibt vor allem wieder etwas mehr Zeit für "anderes Schreiben", wie zB. Emails über! ;)
      Das Barfußgehen habe ich sonst ja nur im Sommer betrieben, aber heuer mag ich es einfach nicht lassen! :D

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    ich hab mir, ob des Titels, schon Sorgen gemacht, aber wenn es sich nur ums Wetter dreht ... ;-)
    Ich bin zum Glück nicht Wetter oder lichtabhängig, im Gegenteil, ich bewege mich zum Großteil gerne im (Halb) Dunkeln. (Meine dunkle Seele! :lol: )
    Auf deinen Bildern sieht es doch schön heimelig aus!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe dunkle Seele,
      naja, es dreht sich um das was das Wetter bei mir bewirkt! :O :D
      Also unter heimelig verstehen wir scheinbar ganz gegensätzliche Dinge! ;D

      Löschen
  8. Sei gegrüßt Häuptling der Schwarzfußindianer.
    Saubere Füße sind vollkommen überbewertet :-)))
    Genieß die Fußfreiheit
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      hugh!
      Wenn du das sagst, werde ich mein Schwarzfußdasein weiterhin mit Freuden zelebrieren! :D
      Obwohl: Mit dem kalten weißen Zeugs da draußen ist mir die Lust auf ganz barfuß etwas vergangen! :O

      Löschen
  9. Liebe Doris,

    barfuß durch den Wald, sehr cool :-)

    LG's Irina aus der Versenkung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irina,
      ich hoffe, die Versenkung deinerseits beruht nur auf der Geschäftseröffnung und nicht auf Frust wegen des Rückschlags beim Laufen!
      Ich freue mich - egal ob ich grad barfuß oder beschuht unterwegs bin - jedenfalls auf neue Beiträge von dir! :)

      Löschen
  10. Huch da scheint mein Kommentar verschwunden....

    Liebe Doris,
    sieht etwas ungemütlich aus bei euch, aber immerhin ist es Winter :).
    Und mit den dunklen Füßen einfach die VFF im Schwimmbad tragen, dann sieht sie keiner!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      oje, sind die Kommentarfresserchen wieder unterwegs? Hatte zwar seit längerem Ruhe vor ihnen, aber die Tierchen sind hartnäckig!
      Ja, es war wirklich nicht das einladenste Wetter. Lustig nur, dass gerade bei so einem Wetter oft mehr Läufer zum Lauftreff kommen, als sonst! :D
      VFF im Schwimmbad! Da würden die erst recht schauen!! :D

      Löschen