Samstag, 6. Januar 2018

Schildorner Dreikönigslauf

Wups, diese Woche war vielleicht schnell vorbei! Der Silvesterlauf war schon Geschichte
Silvesterlauf 1. Runde - später zog es sich mehr auseinander!
und ein ruhiger Neujahrstag, dessen Wetter herrlich zum Couchgammeln einlud leitete eine gemütliche erste Januarwoche ein. Erst am Nachmittag konnte ich mich dazu motivieren, mal in die Senkrechte zu kommen und beschloß, dass mir ein wenig Frischluft sicher gut tun würde.
Zum laufen hatte ich keine Lust, also habe ich die "Jungfernfahrt" mit meiner neuesten Errungenschaft absolviert!
Ein Bummelrad für die Stadt
Da ich im Dezember eine Radbox an "meinem" S-Bahnhof in der Stadt ergattern konnte, habe ich mir ein neues Stadtrad gegönnt. Das alte drohte schon unter mir zusammenzubrechen und mit dem einen (kleinen) Gang, kam ich zwar in höchste Trittfrequenzen, aber kaum von der Stelle! Am Montag fuhr ich es von Seekirchen in seine neue Garage, wo es jetzt für Fahrten im Bereich von Salzburg immer zur Verfügung steht. 
Nutzen konnte ich es schon gestern - es war ein strahlend sonniger und sehr milder Tag. Am Nachmittag hatte ich mich für einen Schreibworkshop angemeldet und die Zeit über Mittag nutzte ich, um eine Stunde gemütlich an der Saalach und Salzach entlangzurollen, so kam ich an die Sonne und war "bewegt" bevor ich den Nachmittag still sitzen musste/durfte!

Heute war eine Laufveranstaltung der besonderen Art dran. Der Schildorner Dreikönigslauf (Link) ist ein Lauf-, Walking-, Radelbewerb, bei dem man sich zwischen einer 10, 14, 18, 22 und 30km langen Runde entscheiden kann. Die Radler können auch 60km fahren. Dabei handelt es sich um eine große Runde von 30km, die man früher oder später abkürzen kann. Entscheiden kann man sich während des Laufs und am Ziel gibt man einfach an, welche Strecke man absolviert hat und so wird das dann notiert.
Strahlewetter vom Sonnenauf- bis zum Sonnenuntergang und frühlingshafte Temperaturen lockten so einige Läufer und Radler an und auch wir fuhren vom Verein zu acht
ins nahe Innviertel, um uns auf die verschiedensten Distanzen zu begeben.





Zum Glück war die Runde so hügelig, so hatte ich genügend Gehpassagen, um auch immer wieder Fotos von der traumhaften Landschaft machen zu können. Bis zum ersten Anstieg lief ich noch im "Pulk",








dann dünnte es sich schön langsam aus und nach der Abzweigung zur 10km Runde lief ich ganz alleine in meiner Geschwindigkeitsklasse.

















Zwar war ich zeitweise etwas verunsichert, ob ich nicht einen Abzweigungshinweis übersehen habe, aber die meiste Zeit genoss ich einfach diesen traumhaft schönen Tag.






 
 
 

14km, 200HM, 1:42h, 10°C, mit Krampfgefahr für die Gesichtsmuskulatur, weil da muss man doch einfach dauergrinsen!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    wenn Du dauergegrinst hast, hast Du alles richtig gemacht, v.a. die Bedingungen waren traumhaft, wie man sehen kann...Sonne satt, das tut gut zu dieser Jahreszeit. ☀️
    Sind diese Radboxen ausreichend sicher oder sind die in 2 Sekunden zu öffnen, die bei uns am Bahnhof sind von aussen erkennbar eine Einladung für jeden Fahrraddieb, ich hoffe das ist bei Dir anders 🧐

    Salut und ein schönes Restwochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      es war wirklich ein geschenkter Tag gestern, den man nicht besser hätte verbringen können. :)
      Laut einem Radboxbenutzer, den ich letzten Sommer/Herbst mit vielen Fragen gelöchert habe (er fährt morgens mit dem gleichen Zug, wie ich nach Salzburg), passiert so gut, wie gar nichts. Er hat sein Rad in der Box noch nie abgesperrt und er meinte, solange heraußen noch genügend Räder stehen, die sich stehlen oder zerstören lassen, sind die Boxen sicher.

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    Du bist am Dauergrinsen und ich versinke angesichts der sonnigen Bilder in immer tiefere Regendepression *schluchz*

    Aber Dein strahlend lachendes Gesicht macht alles wieder wett. Ich wünsche Dir, dass das Jahr so weitergeht für Dich! :-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das nicht lieber Volker,
      freu dich lieber, dass deine Nichtlaufphase in diese Regenzeit fällt. :)
      Danke, ich finde den Auftakt des (Wettkampf)jahres auch ganz wunderbar. :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    vorweg: ich hoffe, dass eure Radboxen stabil genug sind und den Inhalt nicht rausrücken! ;-)
    Tolles Wetter hattet ihr und ich gönn es dir im Nachhinein! Schöne Fotos hast du mitgebracht!
    Bleib schön fit und
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      zur Radbox-Antwort siehe bei Chrisitan! ;) Ich muss auch sagen, dass ich bisher schon immer Räder dort stehen hatte. Das blöde ist, dass sie oft verbogen oder kaputt gemacht werden (gerade, wenn sie gut abgesperrt und schwer zu klauen sind). Am gefährlichsten für Diebstähle ist die Zeit vor den großen Gebrauchtradbörsen im Frühling. Da nehme ich es dann vermutlich ein oder 2 Wochen mit nach Hause. :)
      Das Wetter hier entschädigt im Moment für den grauen November und den kalten Dezember! Darf es ruhig noch länger machen! ;)

      Löschen
  4. Ein Tag wie gemalt, liebe Doris! Wunderschön muss er gewesen sein, euer Silvesterlauf. Uns ist morgen ein Hauch von Sonnenschein versprochen - aber nur, damit wir nicht ganz vergessen, wie das aussieht. Ansonsten: Grau-Regen-Grau ... :-(

    Dein Stadtradel schaut wunderbar bequem aus. Allzeit sichere Fahrt damit ... und jedem potenziellen Dieb mögen die Finger allein beim Gedanken abfaulen es an sich zu reißen!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      es war an beiden Tagen richtiges Kaiserwetter! Super für die Veranstalter und die Teilnehmer! :)
      Ja das Rad ist so richtig zum rumcruisen. Gemütlich und hat alles, was ich in der Stadt brauche! :D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    Du strahlst ja mit der Sonne um die Wette. So ein Wetter hatten wir hier schon lange nicht mehr. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf!
    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Rad. Sieht gemütlich aus, und für Stadtfahrten ist es sicher top!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      ja der Süden Deutschlands und wir sind da momentan im wahrsten Sinne des Wortes auf der Sonnenseite. :)
      Danke! Ich bin sehr begeistert davon und freue mich dadurch natürlich gleich noch mehr über die milden Temperaturen! :D

      Löschen
  6. Hallo Doris!
    Den Schildorner Dreikönigslauf bin ich auch schon gelaufen. Ist aber schon wieder ein paar Jahre her. Damals die 30km bei einigen Minusgraden und viel Schnee.Das war zwar anstrengend aber eine wunderschöne Winterlandschaft.
    Leider hat es jetzt schön länger nicht mehr geklappt daran teilzunehmen. Mir hat der Lauf nämlich auch richtig gut gefallen.
    Schön dass du schon wieder ins neue Wettkampfjahr starten durftest!
    Gruß Andi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andi,
      das habe ich mir fast gedacht, dass du dort schon mal dabei warst. Ist für dich ja auch sehr praktisch. :)
      Die Gegend ist sicher tief verschneit auch wunderbar, aber da muss ih nicht zwingend bei einem Lauf mitmachen, mit meiner Rutschangst! ;)

      Löschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Doris,

    Krampfgefahr für die Gesichtsmuskulatur - herrlich! So hat dein Jahr sicher gut angefangen :).
    Das Rad ist schick - ich hoffe auch, dass du es einige Zeit behalten kannst. Ist ja immer ärgerlich, wenn man kein taugliches Rad haben kann wegen Diebstahlgefahr. (So war das bei mir in Holland, irgendwann habe ich aufgegeben.)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      es ging an diesem Tag wohl allen gleich. Überall strahlende Gesichter und besgeisterte Walker, Läufer, Radler. :)
      Ich hoffe auch, das das neue Stadtrad und ich uns lange haben werden - ich tu jedenfalls alles dafür und fahre es immer zurck in die Radbox, auch wenn eine andere S-Bahnstation näher wäre! :D

      Löschen
  10. Liebe Doris,
    dauergrinsen ist fein. Das ist es, was wir wollen :-))))
    Ihr habt ja wirklich ein feines Wetter. So einen Himmel habe ich hier seit Wochen nicht gesehen. Bei uns herrscht undurchdringliches Dauergrau. Allerdings weiß ich dem mit der Farbwahl der Kleidung entgegenzuwirken ;-)
    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Rad und viele schöne chillige Bummelstunden durch die Stadt
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      stimmt - das war ein würdiger Auftakt für die Saison 2018!
      Das Dauergrau übernimmt hier auch wieder die Vorherrschaft, gerade dadurch schätzt man einen so sonnigen Tag noch mehr. :D

      Löschen
  11. Besser Lachkrampf als Weinkrampf! Und das Körbchen am neuen Bummelrad finde ich entzückend! Das hat was von Entschleunigung und Genuss :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      das Körbchen hat mich auch begeistert. Das Rad lädt sehr zum cruisen ein und reicht für das Stadtgebiet bestens aus. :)

      Löschen
  12. Liebe Doris,
    wow, welch ein schönes Laufwetter, kein Wunder, wenn da die Mundwinkel nur nach oben streben! Da ist die Zeit zweitrangig, Genuss zählt!
    Dein neues Rad gefällt mir auch sehr, vor allem das Körbchen gehört für mich dazu! Dasss es mit der Radbox in Salzburg geklaüüt hat, ist perfekt für Dich. Ich wünsche Dir allzeit genug Luft in den Reifen!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elke,
      Montag konnte ich mit meinem Radboxnachbarn ein paar Worte wechseln. Er hat die Box schon das 3. Jahr gemietet und hatte noch nie Probleme mit (versuchtem) Einbruch. Das hat mich zusätzlich noch beruhigt! :)
      Die letzte Laufveranstaltung 17 und die erste im heurigen Jahr haben wirklich beim Strahlewetter miteinander konkurriert! So darf es weitergehen! :D

      Löschen