Freitag, 9. Februar 2018

Schneewellig

Auch wenn ich so gar nicht begeistert bin, dass der Winter sich hier nach dem wunderbar schneearmen Jänner noch mal blicken lässt, den Kopf in den Schnee zu stecken, bringt ja auch nichts, also wird gelaufen!
Meine krampfige Beinmuskulatur habe ich am Dienstag noch mal langsam laufend und mit einem anschließendem Saunabesuch besänftigen können und außerdem habe ich am Mittwoch (ohne Beweisfotos) auch noch was Neues ausprobiert, das mir das weiße Zeugs sympathischer machen soll. Schneeschuhwandern! Nachdem alle in den vergangenen Jahren immer begeistert davon berichtet hatten, habe ich bei einem Angebot im Dezember einfach mal zugeschlagen und bin seitdem auch im Besitz dieser Plastiklöffel, auf denen man quasi über den Schnee schreiten kann! Nur benutzt hatte ich sie noch nicht, weil hier Schnee ja eher Mangelware war und extra wohin fahren, um mir kalte Füsse zu holen? Nö, lieber nicht.
Am Mittwoch stand jedenfalls ein Besuch / Spaziergang mit Ingrid, einer ehemaligen Arbeitskollegin am Plan. Da sie in Hof am Fuschlsee wohnt, das als Schneeloch bekannt ist, lag es also nahe, die Löffel einzupacken und mit ihr gemeinsam auf Jungfernhatsch zu gehen. Und soll ich euch was sagen? Das macht richtig Spaß!
Gut eineinhalb Stunden stapften wir durch die Gegend, über Wiesen und Waldwege und hatten (zwar beide keine Wischfone dabei, um das ganze zu dokumentieren, aber) unseren Spaß.

Nach dem gestrigen Regenerationstag für die Beine (es stand nur Schwimmtraining am Programm), stürzte ich mich also heute wieder laufend in den Winter. Und wenn schon, dann nehme ich auch das volle Programm. 
Von der Seeburg über die Landstraße und gleich abgebogen auf einen Feldweg, der durch einen kleinen Wald zu einer Wohnsiedlung führt.
da will ich hin





War es auf der Wiese noch sehr leicht zu laufen, änderte sich das, sobald ich den Weg durch den Wald erreicht hatte. 
Vereiste Traktorspuren machten nur mehr vorsichtiges trippeln möglich, also nutzte ich das nicht vorhandene Tempo, um Fotos zu machen! 



von da komme ich





Hinter der Kuppe liegt die Landstraße und dahinter geht es runter zum Wallersee.




















Wenn ich nur wüßte, wo ich meine Yaktrax hingeräumt habe, hätte ich heute jede Menge Verwendung für sie gehabt!










Nach ein bißchen Gleichgewichtstraining kam dann aber wirklich ein sehr schöner Teil - ein kurzes Stück, auf dem nur ein paar Fußspuren waren und die Bäume schon fast kitschig winterlich aussahen.

Kaum kam ich wieder auf der Straße war es überraschend gut zu laufen. Die Straßen waren größtenteils frei und nass, keine eisigen Stellen. Also konnte ich so richtig abschalten und lief über Zaisberg und Waldprechting wieder zurück nach Hause. 
Waldprechtinger Kirche
10,1km in 1h13, 0°C




Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    Schneeschuhwandern würde mir auch gefallen, vermute ich mal. Soviel Schnee werden wir hier nie haben.

    Falls ich Dir hingegen mal mit den Yaktrax aushelfen kann, wo meine sind weiß ich, aber brauchen tue ich sie nicht :-)

    Schöne romantische Winterbilder!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      das glaube ich auch, dass du Spaß daran hättest - trotz der doppelten Schuhlast! ;)
      Das mit den Yaktrax ist wirklich sonderbar. Am Donnerstag war ich in einem Sportgeschäft und hätte mir schon fast neue gekauft, weil ich mittlerweile alle (?) Stellen durchsucht habe, wo sie sein könnten. Dass ich sie beim Umzug ausgemustert habe, glaube ich nicht, wo ich sie doch bei rutschigem Untergrund so schätze! :)

      Löschen
  2. JA, das wäre auch was für mich mit den Schneeschuhen ... aber nachdem schon die Langlaufski in Folge von Schneemangel ein fast nie benutztes Dasein auf dem Dachboden fristen, wäre die Anschaffung von auch noch Schneeschuhen leider völlig unsinnig *seufz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      genau diese Überlegung ließ auch mich lange zögern. Andererseits kann man gut wandern gehen, sich die Schneeschuhe dabei auf den Rücken schnallen und wenn der Schnee zuviel wird, anziehen und fröhlich weiterstiefeln! :)

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    da sind sie wieder die Schneebilder - jaaaa! Ganz wunderbar sieht es da ja aus.
    Schneeschuhwandern habe ich auch noch nie gemacht. Ich frage mich immer, ob man da nicht ständig auf die Schneeschuhe tritt. Die Dinger sind doch so breit. Erscheint mir unhandlinch, macht aber sicher Spass.
    Vile Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      beim vorletzten Bild habe ich an dich gedacht, beim knipsen! :) So stellt man sich Schnee eben vor! ;)
      Eigentlich geht es ganz gut, vorausgesetzt man versucht nicht in einer schmalen ausgetretenen Spur zu gehen. :)

      Löschen
  4. Auf Schneeschuhwandern hätte ich (im Gegensatz zum Skifahren) auch mal riesig Lust, liebe Doris. Aber hier wird das irgendwie nix mit Winter. Nur so ein bisschen Schnee und Eis, reicht nicht einmal für eine geschlossene Schneedecke.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ich bin selbst gespannt, wie oft ich die Dinger verwenden werde. Langlaufen war ich heuer noch nie - herunten ist zuwenig Schnee, dass die Loipen gespurt werden und rauf mag ich nicht fahren. Morgen ist jedenfalls wieder eine Schneeschuhwanderung ausgemacht - ich bin gespannt! :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    Du wirst es nicht glauben, aber ich habe noch nie Schneeschuhe ausprobiert… Nicht, dass wir nicht genug Schnee oder dass es hier an schöne Schneeschuhtouren fehlt… wenn ich ein Zeitfenster habe gehe ich lieber Laufen als Schneeschuhe ausprobieren. Wobei, ich habe mir schon öfters gefragt ob man mit Schneeschuhe nicht auch laufen könnte. Was meinst Du? Würde das eventuell gehen? Es würde das Laufen im tiefen Schnee oder im nassen Schnee vielleicht erleichtern, wenn man nicht so sehr einsinken würde.
    Dein Schneelauf sieht richtig schön aus, diese unterschiedliche Unterlagen kenne ich nur zu gut – es macht das Laufen schon interessant, manchmal ist es aber auch einfach nur nervig! ��
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      zum Thema schneeschuhlaufen/-rennen solltest du dich vermutlich mal mit Christian unterhalten. Er scheint da eindeutig mehr darüber zu wissen, als ich nach meinem ersten Versuch! ;)
      Gestern ging es gerade noch so, weil das Waldstück insgesamt nur gut 1km lang war. Davor war Wiese, danach freie Straßen. Da fand ich es noch witzig! :D

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    ich bin grün vor Neid...😤🤢 Du hast ja richtig genial viel von diesem weißen Zeug, was noch seltener ist (hier) als das gelbe Ding am Himmel...

    Nein, ich gönn ihn Dir, den Schnee und Schneeschuhwandern ist wirklich toll, v.a. kann man damit auch richtig schnell rennen 🏃‍♀️🤪

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      lustigerweise ist es gar nicht so viel. In dem Waldstück sah es aber nach tiefstem Winter aus! :D
      Ein bißchen von dem gelben Ding würde mir allerdings auch mal wieder Freude machen... naja, man nimmt, was man kriegt! ;D

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    oh, wasn Schnee! - Bei uns hat es heute ein bisschen geschneeregnet, aber das war wieder nur so ne kurze Nummer!
    Genieße die Momente, egal womit und wie du sie nimmst, oder zu nehmen bereit bist!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      der Wald sieht toll aus, obwohl es nur ein paar Zentimeter sind. Zuwenig zum langlaufen, zuwenig um (hier) schneeschuhwandern zu gehen, aber genug um auszurutschen! ;)
      Gerade habe ich einen Blick auf die Wettervorhersage genossen - es wird wärmer!!! :D

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    och menno, bei uns liegt er auch wieder. Das doofe weiße Zeugs. Aber wenn es darunter nicht so festgefroren ist, macht es Spaß im Schnee zu laufen. Aber wer braucht schon gefrorene Traktorspuren oder ähnliches?
    Das mit den Schneeschuhen kann ich mir gut vorstellen :-)
    Das ist bestimmt ziemlich spaßig.
    Gut, das du die endlich mal ausprobiert hast (bevor der Winter wieder zu Ende ist )
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      und heute hat es wieder den ganzen Tag geschneit, aber es ist zu warm, dass viel liegen bleibt. Yeah! :D
      Immerhin war ich jetzt 2x unterwegs damit. Ich hätte vor, sie im Frühling mitzunehmen, wenn ich irgendwo ein bißchen Berg gehe, falls ich noch auf Schneefelder treffe. So wäre zumindest der Plan. ;)

      Löschen