Freitag, 20. April 2018

Sommerfrühling

Sommerfeeling im April? Ja geht denn das? Obwohl mir doch fb gerade erst eine "Erinnerungsfoto" aus dem letzten Jahr gezeigt hat, auf dem weiße Wiesen nach einem Schneegewitter zu sehen sind...

Aber was war, ist mir egal - ich genieße die mittlerweile wirklich sehr sommerlichen Temperaturen in vollen Zügen.
Samstag ging es erstmals auf eine etwas längere Rennradrunde. An zwei Treffpunkten sammelten sich lauter "gelbe" und gemeinsam fuhren wir gut zweieinhalb Stunden eine entspannte Runde. Ungefähr in der Hälfte kam uns dann noch eine Vereinskollegin entgegen, sah uns, drehte um und fuhr mit uns zurück!
Yellow Girls - vor dem Start
Knapp vor Ende der Strecke beschloss ich abzubiegen und direkt nach Hause zu fahren. Das brachte mir zwar noch einen Extrahügel ein, bot aber auch die Gelegenheit vorher noch eine kurze Besinnungspause einzulegen, ein Verschnauffoto zu schießen und ihn dann ganz gemächlich hoch zu treten.
Mattsee kurz vor Gebertsham
Beim radeln in der Gruppe stellte  ich mal wieder fest, wie schlecht ausgerüstet ich beim Rennradfahren bin und habe am Montag, beim abholen meines anderen Rades vom Service gleich etwas gegen diese Tatsache unternommen. Ein zweiter Flaschenhalter wurde diese Woche montiert und die Pumpe auch endlich dort angebracht, wo sie sein soll - am Rad und nicht mehr im Kellerregal!
Den langen Lauf habe ich am Sonntag dann allerdings geschwänzt. Die Beine waren müde und so lief ich am späten Nachmittag nur eine Gewissenrunde zum Fitnesspoint, machte dort ein wenig Stabi und trabte wieder zurück.

Dann verlangte mein Körper einfach so zu Wochenbeginn nach einer Sportpause. Da ich weiß, dass er in manchen Dingen sehr unnachgiebig ist, versuchte ich gar nicht erst mit ihm zu diskutieren und kümmerte mich statt dessen um mein Schlafkonto (wieder aufgefüllt) und meinen Garten (erste Salate ausgesät, erste Pflänzchen eingesetzt).





Auch die Sträucher, die ich letztes Jahr eingesetzt habe, zeigen schon was sie können. Es ist dadurch gleich viel farbiger und fröhlicher auf der kleinen Grünfläche.
Die Tulpen sind auch schon ganz knapp vor der Blüte... einfach wunderschön!

























Nach den zwei Tagen Pause war gestern aber wieder Schluß mit lustig. Der Mittwoch-Lauftreff stand an und der Buchberg war ausgeschrieben. Puh! Klar kann man ihn auch umlaufen, aber auch diese Strecke hat so einige Höhenmeter und ist ziemlich lang. Danach war mir gestern aber gar nicht, also haben wir eine "Beinahe-Überquerung" gewählt und sind dann noch eine kleine Schleife wieder zurück zum Vereinsheim gelaufen. Die Variante war zwar steil, aber wunderschön, weil viele Waldabschnitte dabei waren und wir so statt im Bergschatten direkt in den Sonnenuntergang gelaufen sind. Und das alles ohne irgendein-Fon und daher auch ohne Bilder!!!

Die habe ich dann wieder heute gemacht. Meine Beine durften bei einem Spaziergang mit Chaya entspannen, die Füße bei viel Kontakt zum Boden. Nur für einen knapp 1 km langen Abschnitt mit groben Schotter nahm ich die Lunas zur Hilfe, der Rest war wieder Barfußtraining.
 
Fernsicht, wie im Herbst!
Pause
Dann ging der Tag ungewöhnlich bewegt weiter. Aufräumen im Archiv war in der Arbeit angesagt. Nach der ersten Stunde habe ich aufgehört mitzuzählen, wie oft ich die Stehleiter durchs halbe Archiv getragen habe, raufgestiegen, einsortiert und wieder runtergestiegen bin. Insgesamt war ich drei Stunden beschäftigt und habe schon ernsthaft überlegt, das Schwimmtraining zu schwänzen! Dabei hat das Schwimmen noch richtig gut getan. Aber ob ich morgen früh wirklich mit dem Rad zur Arbeit fahre, wage ich zu bezweifeln!


Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    manchmal sind es einfach die "sportlichen" und ungewohnten Belastungen im Alltag wie Leitern besteigen oder Gartenarbeit erledigen, die zur Erschöpfung oder einem erhöhten Schlafbedürfnis führen. Da darf man auch mal nachgeben 🤪
    Die Lunas benutze ich auch sehr gerne, wenn ich eigentlich barfuß unterwegs sein will und der Untergrund zu grobschottrig oder im Hochsommer der Asphalt zu heiß ist...sie lassen sich einfach überall verstauen 😊
    Ist das Radfahren in einer Gruppe nicht sehr anstrengend? So von wegen Gruppen-Tempo-Zwang?

    Salut und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      Treppentraining würde ich ohne Bezahlung auch nicht machen! ;)
      Die Lunas sind herrlich. Ich trage sie sehr gerne im Alltag, weil als Sommersandalen gehen sie immer durch und für Spaziergänge und Wanderungen ist es so wie du sagst - die finden immer irgendwo Platz! :)
      Der Tempo-Zwang besteht schon. Daher ist es wichtig zu fragen, in welchem Tempo gefahren wird, bevor man sich wo anhängt. Dann ist es allerdings herrlich, weil man den Windschatteneffekt nutzen kann und quasi mitgesaugt wird! :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    die Lunas wären auch für mich eine Überlegung wert, wenn der Untergrund mal wieder so komplett barfußunfreundlich ist.

    Christians Schlußfrage ist auch meine Überlegung, ich glaube so ein Rennradtrupp wäre nichts für mich. Allerdings führt mein Rennrad eh einen Dornröschenschlaf.

    Apropos Rennrad: Hast Du ein neues? War Deines nicht schwarz/grün und sieht auf einmal ziemlich weiß aus?

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ich lerne sie immer mehr zu schätzen, je öfter ich barfuß(ähnlich) unterwegs bin! :)
      Die Tempofrage habe ich ja schon beantwortet - es war am gleichen Tag auch eine zweite Gruppe vom Verein unterwegs, die deutlich schneller (und fast doppelt so weit) gefahren sind. Das (TEmpo, Distanz, ev. auch die Route) muss aber schon bei der "Ausschreibung" klar gesagt werden. Und sonst hast du wieder dein Adlerauge bestätigt. Ich habe letztes Jahr das Rennrad meiner Schwester übernommen, weil sie sich ein neues geschenkt hat und es mir von der Rahmengröße angenehmer ist, als mein altes! :)

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    deine Fernsicht ist toll ... so richtig zum Rausträumen ... da ich hier ja so gar keine echten Berge habe ... naja, Mittel"gebirge" ist ja auch nicht schlecht. Allerdings trifft es da der englische Begriff "Highlands" für den Odenwald besser! :-)

    Deine Wechsel zwischen "Action" und Pause scheinen doch gut gewählt, so als hättest du da etwas Erfahrung mit deinem gestählten Körper!

    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      so einen Blick gibt es im Frühling nicht oft bei uns, da hat der Föhn viel dazu beigetragen! :D
      Naja sagen wir mal so. Körper und Kopf kennen sich zwar schon lange, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie noch zusammen wären, wenn die Möglichkeit zur Trennung bestehen würde! ;)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    ja, der diesjährige April will es uns zeigen, was Sommerwetter angeht! Deine Fernsichtbilder sind klasse, die sind ja wie in unserem zweiten Heim! Und ansonsten: Wenn der Körper Pause braucht, gib sie ihm, sonst nimmt er sie sich.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ich finde auch, dieser April ist richtig was zum schwelgen! :)
      Heute fand ich die Temperatur weniger klasse - ich habe mal wieder einen lang(sam)en Lauf gemacht - genau zur Mittagszeit - puh!!!
      Mein Körper ist da sehr "direkt", wenn er eine Pause will. Find ich ja auch ok, aber über den Zeitpunkt war ich eben grad nicht so sehr erfreut! ;)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    dein Garten gefällt mir gut - die Arbeit letzes Jahr hat sich da ja echt gelohnt. Und Pausen müssen manchmal einfach sein, das ist ja nicht so schlimm.
    Lassen sich deine Lunas falten und zusammenrollen? Die Läufer hier die ich damit sehe, haben doch recht steife Sohlen, aber da gibt es bestimmt verschiedene. Ich benutze für solche Zwecke immer noch gerne die xeroshoes - wie du schon sagst, als Sandalen gehen solche Schuhe immer durch.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      danke - ich habe auch viel Freude mit den farbenfrohen Blüten, die sich heuer zeigen! :)
      Die Lunas sind nicht rollbar (oder zumindest noch nicht!?) Aber dadurch, dass sie ja eigentlich nur aus der Sohle bestehen, lassen sie sich gut und flach in fast jeder Tasche verstauen. Ich hänge sie mir bei meinen Hundespaziergängen am liebsten im Gurt der Bauchtasche ein. :D
      Die Xeroshoes musste ich erst mal googeln. Gefallen mir auch sehr gut. Mal sehen, ob es die in Europa auch irgendwo gibt. Das ist bei den Lunas halt praktisch. Das nächste Geschäft ist in MÜnchen und wenn man online bestellt, sind sie 2 Tage später da! :)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    wieder eine sehr bewegte Woche bei Dir! Sport, Alltagsbewegung und dazwischen Schlafkonto auffüllen – übrigens eine SEHR wichtige Angelegenheit!! 😉
    Der Sommerfrühling ist einfach nur wunderschön und auch hier genießen wir ihn in vollen Zügen! So kann es weiter gehen 😊
    Das Bild mit der Fernsicht ist herrlich!! 😍
    Ich wünsche Dir ein schönes Restwochenende!!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ja das Schlafkonto wollte noch mehr und hat von Freitag auf Samstag gleich noch einen Bonus bekommen! ;)
      Diese sommerlichen Tage sind einfach herrlich. Da genieße ich jede Minute, die ich draußen verbringen kann gleich noch mehr.
      Danke! Dir einen guten Wochenstart. :D

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    also ihr Mädels seht ja sowas von unverschämt gut aus :-)
    Ihr strahlt ja mit der Sonne um die Wetter.
    Wenn der Körper eine Spaortpause verlangt, dann soll man ihm die geben. Schließlich sind es die Pausen, in denen wir stärker werden :-)
    Also kein Geiz damit.
    Und außerdem musst du ja in der Arbeit schon genug sporteln, da braucht es doch gar keinen Sport danach mehr :-)))
    Aber schwimmen geht irgendwie immer und tut auch in den meisten Fällen gut. Schwimmen ist schon ein wirklich sehr sehr cooler Sport :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Helge,
      dieses Kompliment gebe ich doch gerne weiter! :D

      Die Pausen, tja. Ich bin mir ja nie ganz sicher, ob sich da nicht Schweineyeti wieder auf mich draufsetzt oder ob der Körper grad wirklich eine verdient hat! ;) Aber die von letzter Woche war schon ok. :D
      Mit dem Schwimmen hast du recht - komisch, das aus meinem Munde! ;D

      Löschen
  8. Liebe Doris,

    und, warst du mit dem Rad zur Arbeit? ;-) Eine bunte Woche wieder einmal. Und gutes Training für die Beine. Mich hat die erste längere Radrunde auf dem neuen Renner am Freitag auch ziemlich beansprucht. Da mochte ich erst am Sonntag wieder ein Ründchen laufen ...

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      nein! Ich habe verweigert. :)
      Es war einfach keine besonders tolle Woche für mich, die Pausentage haben aber sehr gut getan.
      Dafür hat der Lange am Samstag besser geklappt, als gedacht. :D

      Löschen