Montag, 7. Mai 2018

Kultur - Natur - Sport

Nach einem regenerativen Mittwoch war ich am Donnerstag wieder für neue "Schandtaten" bereit. Der Vormittag gehörte wie immer Chaya, am Nachmittag ging es dann aber nach Salzburg, um liebe Gäste in Empfang zu nehmen.
wer kommt denn da?
Elke und Chris kamen für ein langes Wochenende nach Salzburg, um hier am Salzburg Marathon teilzunehmen! Pünktlichst landete die Maschine und so konnten wir, obwohl ich den Abend noch mit meinem letzten Schwimmtraining verbrachte, vorher noch ein paar Schritte gemeinsam Richtung Altstadt machen.
Die besichtigten wir dann am Freitag noch ein wenig ausführlicher - ein Salzburg Besuch ganz ohne "Kultur" geht ja doch nicht.
Aufgelockert wurde das Ganze durch Verpflegung über den Dächern von Salzburg, das trotz des angesagten Regens (teilweise) draußen stattfinden konnte.
Als Ausgleich zu der Überdosis Barock-Mozart-Tourismus ging es zum Abschluß des Tages noch in den Hangar-7
Danach holten wir gleich noch die Startersackerl für den Sonntag ab und kauften ein paar (wichtige und absolut notwendige) Teile bei der dortigen Messe.
Den Samstag wollten wir dann alle mit weniger Fußkilometer verbringen und so ging es im Auto erst auf den Gaisberg, wo ich Elke und Chris gerne den Ausblick über Salzburg und die schöne Bergkulisse gezeigt hätte.
 
Die hüllte sich aber in herumwabernden Nebel und so mussten die beiden mir einfach blind glauben, dass Salzburg und die Berge herum existieren!
Dann fuhren wir eine kleine Seenrunde (Fuschl-, Wolfgang-, Mond-, Irr-, Matt- und Obertrumersee) nur kurz unterbrochen von einer Kaffepause in Strobl, besuchten die Lieblingsschwester und gingen früh schlafen, um für den Sonntag fit zu sein!

Elke hat schon einen tollen Bericht über ihren Lauf in Salzburg geschrieben (LINK) in dem sie die Stimmung an der Strecke sehr treffend beschrieben hat. Ich habe mich sehr gefreut, sie vor dem Start in unserem Startblock noch gefunden zu haben, so konnten wir die ersten paar Kilomter gemeinsam aus der Stadt traben. Nach Hellbrunn lief ich dann alleine weiter, was für mich zu diesem Zeitpunkt auch gut war, weil ich so in meinen eigenen Trott gefallen bin und dieses Tempo dann auch (mit etwas Mühe) bis zum Ziel halten konnte. Mit meiner Zeit von 2:15h bin ich richtig glücklich, hatte ich doch heuer die Vorbereitung eher "alternativ" gestaltet und mich nicht wie sonst, an einen Laufplan gehalten.
Nach (wichtiger) Nachmittagsruhe saßen wir am Abend zu fünft bei einem Essen beisammen und haben die Eindrücke des Laufs noch einmal Revue passieren lassen. So ging das schöne und abwechslungsreiche Bloggerwochenende zu Ende.
Danke für euren Besuch!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    genau so war es :-). Und dass es um Salzburg herum Berge gibt, konnten wir nach dem Wetterumschwung ja auch noch sehen.
    Nochmals herzliches Dankeschön für Deine kundige Stadt- und Bergführung. Das ist super, wenn man nicht als Touri allein herumirren muss, sondern die schönen Punkte gleich serviert bekommt :-) Und 1000 Dank für die schöne Zeit mit Dir, es war ein wunderbares Wochenende!
    Auf ein Wiedersehen!
    Liebe Grüße
    Elke&Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ach da war ich ja noch froh um die gestern steigenden Temperaturen, da sich doch zumindest die Berge ein wenig frei "zusichtlich" machten! ;)
      Ich fand unsere Tage auch ganz wunderbar, dank euch habe ich ja auch wieder Neues in Salzburg gesehen. :D
      Guten Alltagswiedereinstieg morgen!

      Löschen
  2. SO ein wunderbares Wochenende. Und dazu noch etwas Sport. Perfekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ganz ohne Sport würde doch auch was fehlen! ;)

      Löschen
  3. So mal einer guck, da bist Du eben mal in Salzburg Halbmarathon gelaufen. Herzlichen Glückwunsch zum Finish, liebe Doris!

    Ich freue mich auch jedes Mal sehr mit Elke und Chris zusammenzutreffen. Ist ja bei mir auch noch keine zwei Monate her. Allerdings gab es da das "Problem" zu warmen Wetters noch so gar nicht :-)

    Erhol Dich gut und liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ich hatte ja die leise Hoffnung, vielleicht eine Runde lang mit Elke mithalten zu können, wenn sie im Marathontempo läuft und habe mich aus diesem Grund mal wieder (ich hab nachgesehen) nach 6 Jahren für den Halben in Salzburg angemeldet. :)
      Die Temperaturen waren zu Beginn noch ganz ok, am Ende meiner Runde kam dann allerdings die Sonne raus und da war ich gerade im straßenlastigsten Teil! ;D
      Die Erholung schreitet gut voran - heute gab's Kälteregeneration im Wallersee.:)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    na Mensch, eben mal einen HM gefinished :-)
    Allerherzlichstem Glückwunsch!
    Tollen HM trotz (oder wegen!?) Alternativtraining :-)))
    Und dann noch das Wochenende mit lieben Menschen verbracht.
    Und für mich haben die dort in Salzburg extra einen Teppich ausgelegt und ich war nicht dort. Ach menno :-|
    Ich freue mich mit dir, das es für dich so gut geklappt hat und das du mit Elke und Chris ein tolles Wochenende hattest :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ja irgendwie steht mir heuer der Sinn nach "längeren" Läufen. Wobei das wie wir wissen, ja immer sehr subjektiv ist, was denn als lange gewertet wird. :D
      Das Alternativtraining (viel radeln, gelegentlich mal ein Hügelchen erwandern und schwimmen, schwimmen, schwimmen) werde ich beibehalten, wenn das so tolle Auswirkungen hat! :)
      Die orangelastige Ausstattung hier war wirklich toll - aber ich habe sie ja extra auch für dich festgehalten, wenn du schon nicht persönlich hier sein konntest! :D

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum Finish, liebe Doris!

    Und mal wieder so ein herrlich organisiertes BloggerInnentreffen vor touristisch perfekter Traumkulisse (auch wenn die Bergwelt sich kapriziös gezeigt hat). Das hat was!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Lizzy!
      Das Bloggertreffen stand natürlich im Vordergrund. Ohne Elke, Chris und Heidrun wäre ich nämlich in Salzburg gar nicht gestartet. :D
      Seit gestern herrscht hier übrigens wieder Dauersonnenschein (grummel-grummel), aber das Wetter muss man eben nehmen, wie es ist. :)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    das hört sich nach einem sehr schönen Wochenende an!
    Diese Sachen, die man auf solche Messen kauft sind doch i m m e r wichtig und absolut notwendig… 😝 Und wenn man mal Besuch hat und sie die schöne Aussicht zeigen möchte, hat es doch oft Nebel, so dass man die Gegend nicht sieht… 🙄 Zum Glück hattest Du bis jetzt Glück als Du hier zu Besuch warst! 😊
    Herzlichen Glückwunsch zum HM-Finish! 🏆 Auch mit Alternativtraining einen guten Zeit gelaufen!!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ja, das war es wirklich!
      Mit den gekauften Sachen hast du natürlich recht - hihi. Wer würde denn nur aus einer Laune heraus, der schönen Farbe oder des günstigen Preises wegen einen Kauf tun? ;D
      Gemein ist ja nur, dass fast 4 Wochen vorher das Wetter mehr als stabil war und seit gestern auch wieder durchgehend die Sonne scheint! :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,

    der Vorführeffekt, will man mal etwas zeigen ... Uups!

    Ich würde auch beim Alternativtraining bleiben, wenn das so gut anschlägt! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! - Was will Frau mehr, wenn sie so richtig glücklich ist!

    Bleibe dran und genieße das Wetter!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      ja ich dachte, das sei nur bei Chemie-Experimenten so! ;)

      Danke, ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Lauf. Und mit dem Wochenende! :D Und das Wetter passt ja eigentlich (fast) immer. :)

      Löschen
  8. Liebe Doris, der Nutzen von Alternativtraining wird meist unterschätzt - deine feine Zeit ist ein Beleg dafür, wie nützlich es ist. Herzlichen Glückwunsch zum flotten Finish! Noch dazu hast du ein schönes und abwechslungsreiches Wochenende mit liebem Besuch gehabt, rundum gelungen also!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      dankeschön!
      Das Wochenende war herrlich. Bloggerbesuch, gemeinsame Ausflüge, eine Laufveranstaltung über die man am Abend noch Eindrücke austauschen und "fachsimpeln" kann... So mag ich das! :)

      Löschen
  9. Liebe Doris,
    herzlichen Glückwunsch zum tollen HM Finish! Dass das Alternativtraining wirksam ist, war ja schon beim Irrseelauf deutlich.
    Und so ein Bloggerwochenende ist ja eine grossartige Freizeitgestaltung :).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Roni!
      Es ist nicht nur wirksam, sondern macht auch viel Spaß und lässt sich leicht(er) in den Alltag integrieren, als einem Laufplan zu folgen. Naja, ein bißchen hatte ich trotzdem immer meine "Wunschaufeinheiten" im Kopf. :)
      Bloggerwochenenden sind einfach super! :D

      Löschen